Breadcrumbnavigation

Social Sharing

Unsere Geschichte

VIELE JAHRZEHNTE: IMMER MIT EINEM BLICK IN DIE ZUKUNFT

Von den bescheidenen Anfängen bis hin zu einem der Weltmarktführer für Betonpumpen war es eine lange und lohnende Reise für Putzmeister.

1958 gegründet auf einem kleinen Grundstück, war der erste Gedanke nur, dem einfachen Verputzer das Leben leichter zu machen. Heute ist Putzmeister ein Unternehmen mit einem Umsatz von über 750 Mio. Euro.

Die Marke hat sich den Respekt der Kunden und der Industrie verdient, angesichts der Langlebigkeit und Qualität der Produkte und Leistungen sowie der bahnbrechenden technischen Innovationen in der Betonindustrie.

Nachstehend finden Sie eine Zeitachse zu den wichtigsten Ereignissen aus der Vergangenheit. Unser Blick richtet sich mit großer Freude auch auf die vor uns liegenden Jahrzehnte.


DIE ANFÄNGE

  • 1958: Karl Schlecht gründet KS-Maschinenbau in Deutschland

  • 1961: Erster Bauabschnitt des Werkes I in Filderstadt nahe dem Flughafen Stuttgart

  • 1963: Das Unternehmen wird umbenannt in „Putzmeister“

  • 1965: Herstellung des Gipsomat, der ersten automatisch und kontinuierlich arbeitenden Verputzmaschine der Welt für Gipsputz: eine Revolution der Putztechnik

  • 1967: Putzmeister entwickelt eine Betonpumpe mit Wasserhydraulik-Antrieb

PUTZMEISTER EXPANDIERT IN DIE WELT

  • 1971: Inbetriebnahme des Werkes in Aichtal. Putzmeister liefert die 1000ste Betonpumpe aus

  • 1974: Putzmeister gründet Niederlassungen in Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und Brasilien

  • 1977: Putzmeister hält den Betonpumpen-Weltrekord mit 310 m am Fernsehturm in Frankfurt/Main, Deutschland

  • 1978: Neuer Betonpumpen-Weltrekord mit 340 m Förderhöhe bei 600 m Distanz im St.-Gotthard-Tunnel, Schweiz

  • 1980: Gründung der vierten Putzmeister-Produktgruppe: Tunnelmaschinen

REKORDE SETZEN

  • 1982: Auslieferung der größten Betonpumpe der Welt mit einer Reichhöhe von nahezu 50 m. Putzmeister übernimmt Thomsen Inc., und gründet Putzmeister America

  • 1983: Auslieferung des „Spritzbüffels“, der größten Nassspritzbetonpumpe der Welt

  • 1985: Betonpumpen-Weltrekord: 432 m Pumphöhe in spanischem Kraftwerkstunnel Estangente Sallente

  • 1986: Auslieferung der größten Betonpumpe der Welt mit einer Reichhöhe von nahezu 62 m. Putzmeister-Pumpen mit besonderem Strahlenschutz werden zur Erhaltung des Kernreaktors in Tschernobyl eingesetzt

 

HÖHER, SCHNELLER, WEITER

  • 1993: Gründung der zweiten Niederlassung von Putzmeister Amerika in Racine, Wisconsin

  • 1994: Ein weiterer Putzmeister-Weltrekord: 532 m Betonhochförderung am Kraftwerk „Riva del Garda“, Italien. Gründung der Niederlassung in Berlin

  • 1996: Gründung des dritten Produktionswerkes in Shanghai, China

NEUE INNOVATIONEN, NEUE ERFOLGE

  • 2001: Putzmeister beginnt mit der Produktion von Dynajet Hochdruckreinigern

  • 2003: Putzmeister führt erfolgreich die BSA 702 zur Förderung von Feinbeton, Fließestrich und Nass-Spritzbeton in den Markt ein. Durch die Kooperation mit dem Unternehmen Sika wird die SIKA-PM 500 Tunnelspritzmaschine entwickelt

  • 2005: Reorganisation des Putzmeister Konzerns in vier Geschäftsbereiche: Betontechnik (PCT), Mörteltechnik (PMT), Wassertechnik (PWT) und Industrietechnik (PIT)

  • 2006: Putzmeister eröffnet die Niederlassung in Lissabon, Portugal. Die Niederlassung in Russland zieht auf ein größeres Gelände im Norden Moskaus um. Eröffnung der neuen Repräsentanz in Dubai

  • 2007: Und noch ein Weltrekord: 601 m Pumphöhe am Burj Dubai – später umbenannt in Burj Khalifa, in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Putzmeister erhält den bauma Innovationspreis 2007 der deutschen Bauwirtschaft in zwei Kategorien. Putzmeister eröffnet das vierte Produktionswerk in Indien

  • 2008: Putzmeister feiert Goldenes Jubiläum: 50 Jahre Exzellenz (1958 bis 2008) Download Jubiläums-Post

 

IMMER NAHE BEI UNSEREN KUNDEN

  • 2011: Putzmeister unterstützt die Erhaltung der beschädigten Reaktoren im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi, Japan, nach dem Erdbeben und dem Tsunami

  • 2012: Putzmeister fusioniert mit Sany Heavy Industry Co., Ltd., und werden zusammen zum neuen Weltmarktführer für Betonpumpen. Aichtal wird der Hauptstandort für Sany's Betongeschäft außerhalb Chinas

  • 2015: Mit der Produktion von Mischanlagen erweitert Putzmeister sein Portfolio und wird zum Vollsortiment-Anbieter

  • 2017: Einführung der neuen Generation der Autobetonpumpen in der 30 m-Klasse

 

  • DIE ANFÄNGE

    • 1958: Karl Schlecht gründet KS-Maschinenbau in Deutschland

    • 1961: Erster Bauabschnitt des Werkes I in Filderstadt nahe dem Flughafen Stuttgart

    • 1963: Das Unternehmen wird umbenannt in „Putzmeister“

    • 1965: Herstellung des Gipsomat, der ersten automatisch und kontinuierlich arbeitenden Verputzmaschine der Welt für Gipsputz: eine Revolution der Putztechnik

    • 1967: Putzmeister entwickelt eine Betonpumpe mit Wasserhydraulik-Antrieb

  • PUTZMEISTER EXPANDIERT IN DIE WELT

    • 1971: Inbetriebnahme des Werkes in Aichtal. Putzmeister liefert die 1000ste Betonpumpe aus

    • 1974: Putzmeister gründet Niederlassungen in Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und Brasilien

    • 1977: Putzmeister hält den Betonpumpen-Weltrekord mit 310 m am Fernsehturm in Frankfurt/Main, Deutschland

    • 1978: Neuer Betonpumpen-Weltrekord mit 340 m Förderhöhe bei 600 m Distanz im St.-Gotthard-Tunnel, Schweiz

    • 1980: Gründung der vierten Putzmeister-Produktgruppe: Tunnelmaschinen

  • REKORDE SETZEN

    • 1982: Auslieferung der größten Betonpumpe der Welt mit einer Reichhöhe von nahezu 50 m. Putzmeister übernimmt Thomsen Inc., und gründet Putzmeister America

    • 1983: Auslieferung des „Spritzbüffels“, der größten Nassspritzbetonpumpe der Welt

    • 1985: Betonpumpen-Weltrekord: 432 m Pumphöhe in spanischem Kraftwerkstunnel Estangente Sallente

    • 1986: Auslieferung der größten Betonpumpe der Welt mit einer Reichhöhe von nahezu 62 m. Putzmeister-Pumpen mit besonderem Strahlenschutz werden zur Erhaltung des Kernreaktors in Tschernobyl eingesetzt

     

  • HÖHER, SCHNELLER, WEITER

    • 1993: Gründung der zweiten Niederlassung von Putzmeister Amerika in Racine, Wisconsin

    • 1994: Ein weiterer Putzmeister-Weltrekord: 532 m Betonhochförderung am Kraftwerk „Riva del Garda“, Italien. Gründung der Niederlassung in Berlin

    • 1996: Gründung des dritten Produktionswerkes in Shanghai, China

  • NEUE INNOVATIONEN, NEUE ERFOLGE

    • 2001: Putzmeister beginnt mit der Produktion von Dynajet Hochdruckreinigern

    • 2003: Putzmeister führt erfolgreich die BSA 702 zur Förderung von Feinbeton, Fließestrich und Nass-Spritzbeton in den Markt ein. Durch die Kooperation mit dem Unternehmen Sika wird die SIKA-PM 500 Tunnelspritzmaschine entwickelt

    • 2005: Reorganisation des Putzmeister Konzerns in vier Geschäftsbereiche: Betontechnik (PCT), Mörteltechnik (PMT), Wassertechnik (PWT) und Industrietechnik (PIT)

    • 2006: Putzmeister eröffnet die Niederlassung in Lissabon, Portugal. Die Niederlassung in Russland zieht auf ein größeres Gelände im Norden Moskaus um. Eröffnung der neuen Repräsentanz in Dubai

    • 2007: Und noch ein Weltrekord: 601 m Pumphöhe am Burj Dubai – später umbenannt in Burj Khalifa, in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Putzmeister erhält den bauma Innovationspreis 2007 der deutschen Bauwirtschaft in zwei Kategorien. Putzmeister eröffnet das vierte Produktionswerk in Indien

    • 2008: Putzmeister feiert Goldenes Jubiläum: 50 Jahre Exzellenz (1958 bis 2008) Download Jubiläums-Post

     

  • IMMER NAHE BEI UNSEREN KUNDEN

    • 2011: Putzmeister unterstützt die Erhaltung der beschädigten Reaktoren im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi, Japan, nach dem Erdbeben und dem Tsunami

    • 2012: Putzmeister fusioniert mit Sany Heavy Industry Co., Ltd., und werden zusammen zum neuen Weltmarktführer für Betonpumpen. Aichtal wird der Hauptstandort für Sany's Betongeschäft außerhalb Chinas

    • 2015: Mit der Produktion von Mischanlagen erweitert Putzmeister sein Portfolio und wird zum Vollsortiment-Anbieter

    • 2017: Einführung der neuen Generation der Autobetonpumpen in der 30 m-Klasse